Autor: Claudia Salowski

„Kaffee, Donut, Viertelstunde“ – meinen Podcast gibt es ab sofort auch zum Lesen! Heute Folge 001 mit Merlin Lohmann von LAUF MAMA LAUF

Ab heute gibt es alle vierzehn Tage – und zwar immer in den Wochen zwischen den neuen Podcast-Folgen – eine Folge meines Podcasts „Kaffee, Donut, Viertelstunde“ mit Geschichten für und über Solo-Selbstständige und Solopreneure zum Nachlesen! Den Anfang macht Merlin Lohmann, mit dem ich in Folge 001 über seine Workouts für Zuhause während des Corona-Lockdowns […]

mehr lesen

Ernst oder Quatsch: LEGO Serious Play® in der Personal- und Organisationsentwicklung

„Dein Leben möcht‘ ich haben!“ Den Satz höre oder lese ich manchmal, wenn ich Fotos aus Workshops oder Trainings poste, in denen ich mit LEGO-Übungen arbeite. Augenscheinlich hat das für viele nach wie vor den Anklang, unsinniger Quatsch oder Beschäftigungstherapie zu sein. Und das, obwohl „Denken mit den Händen“ als Konzept schon in vielen Bereichen […]

mehr lesen

Rolle rückwärts für Gender Diversity: Warum Organisationen sich jetzt umso stärker für Diversity Management einsetzen sollten

„Die Angst vor der Rolle rückwärts in die 50er Jahre“ lautet der Titel eines Artikels von Politik-Redakteurin Sabine Menkens in der Welt vom 05.05.2020. Dort beschreibt sie die sich seit Beginn der Corona-Pandemie und vor allem durch den Lockdown immer weiter verschärfende Situation von Frauen, die wieder zurückgeworfen werden in die (reine) Konzentration auf Care-Arbeit […]

mehr lesen

Weg mit dem Rotstift! Warum Organisationen nicht bei Personal- und Organisationsentwicklung sparen sollten

„Practice what you preach“ ist ein Anspruch, den viele kennen und nicht ganz so viele umgesetzt bekommen. Andersherum wird aber auch ein Schuh draus: Als ich 2010 entschieden habe, mich aus der Innenwelt von Unternehmen zu verabschieden und künftig Organisationen bei der Arbeit am System von außerhalb zu unterstützen, war und ist bis heute ein zentraler […]

mehr lesen

Zuwachs in der beratungwirkt.-Familie: ebook und Podcast rund um Solopreneure

Es gibt Zuwachs in der beratungwirkt.-Familie! Seit gestern liegt der finale Entwurf des Covers für mein neues ebook „Fuck off, Krise! Ein Arbeitsbuch für Solopreneure“ vor, und nun dauert es nur noch wenige Tage, bis das ebook bei allen Online-Buchhandlungen verfügbar ist! Darin beschreibe ich, dass mit einer äußeren Krise (wie der aktuellen) immer auch […]

mehr lesen

Kein Empfang auf diesem Kanal: Lerntypen im Online-Coaching

Wenn ich meine Timeline in LinkedIn der letzten Wochen durchscrolle, finde ich unzählige Artikel dazu, wie leicht uns doch plötzlich die Umstellung auf nahezu ausschließliche Online-Arbeit gefallen ist. Schaut man auf die Seite der technischen Umsetzung, unterschreibe ich das sofort: Viele Unternehmen haben in Windeseile hinbekommen, was teilweise im Zeitraum von Jahren zuvor als nicht […]

mehr lesen

Führung in Zeiten von Corona: mein Beitrag in der Zeitschrift changement

Als Jan C. Weilbacher, der Chefredakteur der Zeitschrift changement, in den ersten Wochen der Corona-Krise um Kommentare und Ideen bat, kam das in einer Zeit, in der ich aus vielen verschiedenen Ecken massive Sorgen hörte und las. Sorgen von Mitarbeitenden in Unternehmen unterschiedlicher Größe, wie es mit ihren Jobs, mit Kurzarbeit, mit der Zukunft des […]

mehr lesen

Es ist nicht (immer), wonach es aussieht – lockdown diary 3

Als ich etwa in Woche 3 des Lockdowns begann, mit Kolleg:innen und Kund:innen darüber zu sprechen, was diese aktuelle Krise aus meiner Sicht so besonders macht, wurde mir etwas bewusst, worüber ich bis dahin noch nie nachgedacht hatte: Wenn etwa alle zehn Jahre ein Wirtschaftszweig, eine Branche, ein Land oder – wie derzeit – der […]

mehr lesen

Die Chancen nach der Krise – lockdown diary 2

Über die akute Covid-19-Krise und darüber, wie Organisationen bestmöglich mit ihr umgehen, wie die Ad-hoc-Digitalisierung, die Aufweichung der Grenzen zwischen privaten und beruflichen Rollen beim Arbeiten in hierfür ungewohnter Umgebung und unter unerwarteten Rahmenbedingungen gelingen kann, ist in den letzten Wochen vieles, vielleicht sogar alles Notwendige geschrieben worden. Ich werde in diesem Artikel erste Antworten […]

mehr lesen

Wie „fail fast“ für mein Geschäft zur absoluten Notwendigkeit wurde – lockdown diary 1

Letzten Sommer nahm ich an einem Design-Thinking-Seminar teil – ursprünglich mit der Motivation, die Methode besser kennenzulernen, damit ich weiß, wovon Kund:innen genau sprechen, wenn sie über diese Methode reden. Dass sie für mich Anwendung finden könnte, darauf war ich nicht gekommen, ich entwickle ja keine Produkte, dachte ich. Seit Beginn des Lockdowns im Rahmen […]

mehr lesen